Ausbildungsstand

Ausbildungsstand der BRK Bereitschaft Weißenstadt

Beim Eintritt in die BRK Bereitschaft Weißenstadt werden verschiedene Ausbildungen angeboten. Drei davon gehören zur Helfergrundausbildung (Anwärterzeit). Nach Abschluss dieser Ausbildungen sind Sie gerüstet für die Aufgaben in unserer Bereitschaft und Sie können Ihr gelerntes Wissen bei unseren verschiedenen Angeboten einsetzen.
Die näheren Inhalte werden Ihnen nachfolgend vorgestellt.

Helfergrundausbildung:

Sanitätsausbildung:
Es werden Anatomie/Physiologie, Maßnahmen zur Lebensrettung, Beurteilung der Vitalparameter und der Einsatz von Medizinprodukten zur Rettung von Menschen gelehrt.

Rotkreuzeinführungsseminar:
Es werden die Grundsätze des Roten Kreuzes, dessen Entstehung, das Leitbild und die verschiedenen Einsatzgebiete vorgestellt.

Grundausbildung Betreuung:
Diese Ausbildung dient zum Verständniss bei verschiedenen Anfällen von Betreuungsbedürftigen Personen, wie z. B. bei Evakuierungen, Wohnhausbränden oder extremen Wetterverhältnissen (Stau bei -30 ° C etc.). Es wird das Aufbauen eines Betreuungsplatzes und das herrichten einer Behelfsunterkunft vorgestellt. Zudem werden die individuellen Unterschiede beim Aufbauen einer Behelfsunterkunft gezeigt.

Fachausbildung:

Die BRK Bereitschaft Weißenstadt gehört im Landkreis Wunsiedel zu den Katastrophenschutz-Einheiten Behandlung und Transport. Das heißt, dass wir im Katastrophenfall oder bei Massenanfall an Verletzten oder Erkrankten (Busunfall, Explosion, div. Epidemien/Pandemien/Endemien) zum Einsatz kommen um Patienten zu versorgen bzw. in das Krankenhaus zu transportieren.

Aufbau Sanitätsausbildung:
Hier wird das Grundwissen der Sanitätsausbildung vertieft.

Nach dem Absolvieren dieser Ausbildung können Sie div. Ausbildungen in Richtung Einsatzführung, Rettungsdienst oder auch in die Ausbildertätigkeit besuchen.

Aufgaben:

Unsere Aufgaben erstrecken sich von Sanitätsdiensten auf verschiedene Veranstaltungen in und um Weißenstadt, wie z. B. Fußballturniere und Absicherung des Wiesenfestes, sowie im gesamten Landkreis, wie z. B. auf der Luisenburg oder auch am Motocross in Höchstädt.

Hinzu kam im jahr 2009 der Helfer vor Ort, der die Anfahrtszeit des Rettungsdienstes überbrücken soll und lebensrettende Maßnahmen ergreift um effektiv Leben zu retten. Wir sind in der Schnelleinsatzgruppe des Katastrophenschutzes integriert um auch in Großschadenslagen und Massenanfällen von Verletzten helfen zu können.
Wir versuchen durch regelmäßige Ausbildungen unsere Helfer auf den neusten Stand der Technik und der aktuellsten Standarts zu halten. Diese finden auch überörtlich in Verbindung mit anderen Bereitschaften und Hilfsorganisationen statt.